Katalogvorstellung: Unter vier Augen // Tête-à-Tête


Unter vier AugenPublished in Weltkunst (Zeit Kunstverlag), Oktober 2013, N°78

Könnten Porträts sprechen, was würden sie uns erzählen? Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe hat 50 deutschsprachige Schriftsteller, Intellektuelle, Kunst- und Kulturwissenschafter gebeten, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen. In Form von Essays und Kunstgeschichten lässt jeder Autor ein Gemälde selbst zu Wort kommen. Einer der Höhepunkte ist  Juli Zehs innerer Monolog einer kurz vor der Niederkunft stehenden Frau, angelehnt an Otto Dix’ Gemälde “Die Schwangere”.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s